Sind Sie auf der Suche nach Antworten, weil Sie zum Thema Nahrungsergänzungsmittel und Ernährung Informationen benötigen? Bestimmt haben Sie schon von zahlreichen Präparaten gehört, die Ihnen den Muskelaufbau erleichtern sollten. Was steckt wirklich dahinter? Möchten Sie wissen, was Sie wirklich brauchen, um die richtigen Präparate einzukaufen? Ein gutes Training bringt ohne gute Ernährung nichts. Folgender Ratgeber hilft Ihnen weiter.

Warum ist Calcium wichtig?

Vielleicht wissen Sie, dass Calcium für Ihren Körper, bzw. für die Zähne und Knochen essenziell wichtig ist. Nur so können diese stark wachsen und auch bleiben. Trotzdem ist das Kalzium auch für die Muskelkontraktionen ausschlaggebend, dasselbe trifft auf den Energiestoffwechsel zu. Beide Eigenschaften sind bei einem effizienten Training besonders wichtig. Wollen Sie Muskeln aufbauen? Dann sorgen Sie für genug Calcium in Alltag.

Ein Mangel an Calcium und kann schnell Probleme hervorrufen. Calciumsmangel bedeutet meist auch, dass der Körper damit anfängt, Fett zu speichern. Deshalb sollten Sie für das tägliche Calcium Mandeln, Sardinen, Sesam oder Käse essen. Wenn das nicht funktioniert, dürfen es natürlich auch Nahrungsergänzungsmittel sein.

Biotin und Eisen

Das Biotinist besonders wichtig, damit im Körper Kohlenhydrate umgewandelt werden können. Dasselbe trifft auch auf die Umwandlung der Proteine und Fette zu. Dadurch bleiben die Haut und das Haar gesund. Das Glycerin verhindert, dass die Haare grau werden. So sehen Sie bestimmt attraktiver aus, nicht wahr? Gute Quellen für Biotinsind übrigens Mandeln, Haselnüsse, Eigelb, Hafer und Erdnüsse.

Das Eisen ist dafür zuständig, damit der Sauerstoff von der Lunge zu den Muskeln transportiert wird. Außerdem ist es mithilfe des Eisens im Körper wichtig, das Energieniveau aufrechtzuerhalten. Nur mit genug Eisen im Körper bleibt Ihr Immunsystem gestärkt. Wenn Sie einen Eisenmangel haben, können Sie Kleie, Sardinen oder getrocknete Aprikosen essen. Ansonsten gibt es Präparate, welche Eisen, bzw. Biotinenthalten.

Omega drei ist essenziell

So genannte Omega drei Fettsäuren sind für Ihre Körperfunktionen essenziell. Ihrem Körper ist es nicht möglich, dass Omega drei selber herzustellen. Wenn Sie genug Omega drei Fette im Körper haben, verbessert sich die Durchblutung. Dadurch entsteht auch ein gesundes Herz. Wenn Sie Omega drei Präparate einnehmen, merken Sie schnell, dass sich dadurch der Appetit zügelt.

Wollen Sie Gewicht verlieren? Dann sollten Sie Präparate mit Omega drei Fettsäuren einnehmen. Alternativ können Sie auch zu Lebensmitteln, wie zum Beispiel: Walnüssen, Makrelen, Lachs, Leinsamenöl oder Paranüssen greifen.

Magnesium für das Energieniveau

Möchten Sie das Energieniveau steigern und die Muskelkontraktionen unterstützen? Dann brauchen Sie genug Magnesium im Körper. Ähnliche Resultate dürfen Sie sich übrigens auch über Präparate mit L-Carnitin erwarten.Das Magnesium befindet sich nicht nur in den Muskeln, sondern auch noch in den Körperflüssigkeiten und in den Weichteilen. Um Muskelkrämpfe zu reduzieren sollten Sie ebenfalls Magnesium einnehmen.

So wirken Sie auch der Müdigkeit entgegen. Magnesium ist in Kleie, Nüssen, Samen und Blattgemüse enthalten. Alternativ dürfen es auch Magnesiumpräparate sein. Diese können Sie online bestellen oder in einem Geschäft kaufen.

Zink für das Testosteron

Wenn der Körper genug Zink hat, kann er das Testosteron für den Muskelaufbau produzieren. Dadurch können Sie sich nach der sportlichen Betätigung und der Bewegung schneller und einfacher erholen. Außerdem steigert Zink die Fruchtbarkeit. Infektionen werden dadurch besser bekämpft. Gute Quellen und Lebensmittel für Zink sind: Käse, Kürbiskerne, Hülsenfrüchte, Eier und rotes Fleisch.